6 Antworten

    1. Hey Melanie, also ich lobe Erna schon sehr viel im Alltag und auch in den Videos. Beim Rückruf flippe ich ja sogar förmlich aus vor Freude. 🙂 Bei der Orientierung, soll Erna ja orientiert zu mir sein und nicht anders herum, vielleicht fehlt dir das Lob da?!

    2. Hey Melanie, vielen Dank für deine Frage! Aaaalso. Lerntheoretisch ist das ausbleiben einer Strafe in dieser Situation eine Verstärkung für ihr Verhalten. Das ist natürlich kein Lob, aber der Hund bekommt so vermittelt, was das richtige/gewünschte Verhalten ist. Im Orientierungsmodus ist gewünscht, dass sich der Hund zum Menschen orientiert und wir den Weg vorgeben. Da gibt es keine verbale Kommunikation, zumindestens nicht in diesem Stadium. Später, wenn Erna wie selbstverständlich an anderen Hunden vorbeigeht, dann kann man ein Lob einführen. Lob soll aber auch immer etwas besonderes sein, an anderen Hunden vorbeigehen sollte (nach Möglichkeit) später als Selbstverständlichkeit angesehen werden 🙂 Ich hoffe, das hilft dir weiter!

Schreibe einen Kommentar