Unsere Philosophie

Der Hund ist heutzutage vor allem Sozialpartner, lebt primär in Städten und muss sich seinem Umfeld anpassen. Obwohl er Meister der Anpassung ist, laufen einige Wunschvorstellungen des Menschen über das Verhalten des Hundes der Natur völlig zuwider. Wollen wir aber langfristig eine entspannte und tiergerechte Beziehung zu unserem Hund haben, müssen wir aufhören, einem unrealistischen Ideal hinterherzuhecheln (Achtung Wortwitz). Stattdessen sollten wir uns wieder darauf besinnen, was gut und natürlich für uns und unsere Vierbeiner ist: Beispielsweise den Charakter und die rassespezifischen Verhaltensweisen der Hunde berücksichtigen, um zu verstehen, dass Hunde keine Maschinen sind, die es zu optimieren gilt. Uns als Team ist es daher wichtig, Aufklärungsarbeit zu leisten. Der Haushund ist immer noch ein Tier.

Dementsprechend müssen wir über die biologischen Grundlagen seines Verhaltens Bescheid wissen. Nur, wer die Bedürfnisse sowie das Lernund Ausdrucksverhalten des Hundes kennt, kann langfristig als Mensch-Hund-Team entspannt zusammenleben. Statt auf einen „Werkzeugkoffer“ voller Methoden und Konzepte zurückzugreifen, baut unser Training auf dem Fundament der Logik und der Reflexion des eigenen Verhaltens im Umgang mit dem Hund auf. Unsere Arbeit basiert darauf, Praxiserfahrung mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu kombinieren und Intuition ins Training mit einzubeziehen.

Häufig haben wir nämlich ein gutes Gefühl für unseren Hund. Wir haben nur verlernt, darauf zu hören.

Das Team

Alex
Verhaltensberater & Chef
@alex_hundecoach

Alex ist seit 2013 Verhaltensberater und war lange Zeit als einsamer Wolf unterwegs. Mit dem TeamHundecoach hat er nun aber endlich sein passendes Rudel gefunden. Besonders gerne analysiert Alex das Ausdrucksverhalten des Hundes, beschäftigt sich mit aktueller Forschungsliteratur rund um den Hund und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Aufklärungsarbeit zu leisten. Deswegen gilt: Ursachen erkennen und nicht nur Symptome behandeln. Für die Zukunft wünscht sich Alex einen Resthof, damit er der Fynn Kliemann der Hundewelt werden kann und dass der Beruf Hundetrainer*in endlich staatlich anerkannt wird.

Fabi
Mediengestalterin & Fotografin
@fabkreation

Fabi gehört zur Spezies Allrounder-Talent und ist Mitarbeiterin erster Stunde. Neben ihrer Ausbildung zur Mediengestalterin, fotografiert sie für ihr Leben gerne, macht die gestalterische Arbeit für das Team, dreht und editiert Videos für die TeamHundecoachVideoplattform und versteht dazu noch eine ganze Menge von Hunden. Mit ihrer Hündin Ivy, die die tollsten Fledermausohren der Welt hat, lebt sie in Mönchengladbach. Mit Alex teilt Fabi ihre Verplantheit, das Leben als Veganer*in und dieselbe Art von Humor. Für die Zukunft träumt Fabi von einer eigenen Videoproduktionsfirma, die sie mit Alex zusammen gründen möchte.

Jan
Verhaltensberater & Lehrer
@Jan_Hundecoach

Genau wie Alex, stammt Jan ursprünglich aus dem tiefsten Ruhrpott. Er lebt und arbeitet mittlerweile aber in Niedersachsen. Eigentlich ist Jan hauptberuflich Lehrer für Biologie und Sport. Da ihm die Korrektur von Bioarbeiten aber nicht reicht, bringt er Hundemenschen leidenschaftlich gerne ihre Hunde näher. Sein pädagogischer Hintergrund kommt Jans Stunden dabei zu Gute, da er so wertvolle Trainingssätze wie „Lernchancen kreieren“ geprägt hat. Für die Hundewelt wünscht sich Jan mehr Miteinander und weniger Konkurrenzdenken. Für sich selbst mehr Zeit für die Ausbildung von Schulhunden.

Anna
Orgatalent & Kulturwissenschaftlerin
@Klare_Linie_

Anna bringt Einiges mit: mehrjährige Berufserfahrung im interkulturellen Sektor, zwei längere Auslandsaufenthalte und eine Liebe für Katzen. Zum Glaubenskrieg führt dieser Umstand allerdings nicht, da Annas große Stärken ihre Begeisterungsfähigkeit und Kreativität sind. Im Team macht Anna daher nicht nur die organisatorische Arbeit im Hintergrund, sondern gestaltet Icons, schreibt Texte für die Homepage, schnibbelt am Podcast und hilft überall da mit, wo sie kann. Für die Zukunft wünscht sie sich, dass wir Menschen uns wieder als Teil der Natur verstehen und nicht von ihr separieren. Deswegen engagiert sich Anna auch seit zwei Jahren ehrenamtlich bei Greenpeace.

Sophie
Auszubildende & Studentin Pferdewirtschaft B.Sc.
@lillithebrownborder

Sophie liebt Herausforderungen: neben dem Studium der Pferdewirtschaft, büffelt Sophie mit viel Enthusiasmus für ihre Ausbildung zur Verhaltensberaterin, geht ihrer weiteren Leidenschaft der Fotografie nach und ist berühmt berüchtigt im Team für ihre ausführlichen Ausarbeitungen und Mitschriften. Dabei überlegt sich Sophie besonders gerne kreative Übungen für unsere Hund-Mensch-Teams. Für die Zukunft wünscht sie sich, dass Qualzuchten aufhören, präventiver gearbeitet und mehr über das Thema Kastration aufgeklärt wird. Ach ja, und wenn Sophie einen Tag Hund sein könnte, würde sie nervigen Menschen in die Waden beißen.

Jenny
Auszubildende & Biologin
@Erdbeermarmeladenkonfituere

Jenny ist die hauseigene Biologin des Teams und deswegen immer up to date in der aktuellen Hundeforschungsszene. Sie hat einen immens großen Wissensdurst und wälzt auch in ihrer Freizeit Forschungsliteratur. Besonders interessiert ist sie an den Ursachen von Aggressionsverhalten des Hundes. Wer bei Jenny ein Coaching bucht, lernt meist ihre Miniaussiehündin ExEx (alias Exi) kennen. Auch oft dabei: Jennys Markenzeichen die bunte Wollmütze. Für Hund-Mensch-Teams wünscht sich Jenny mehr Rückbesinnung auf das eigene Bauchgefühl und ein natürliches Miteinander. Für sich selbst mehr technisches Verständnis.

Was uns sonst noch wichtig ist...

Voriger
Nächster
Voriger
Nächster